09
Mai
2016

Auftritt im Generalkonsulat der Russischen Föderation

Am 9.05.2016 fand ein feierlicher Empfang zum Tag des Sieges statt. Den kulturellen Teil des Programms haben einige Tanz,- und Gesangstruppen Leipziger Vereine bereichert. Auch die Vektor Schule hat ihren Beitrag geleistet.

09
April
2016

Ein Artikel der Leipziger Volkszeitung

Vektor-Schule integriert russischsprachige Ankömmlinge
Für internationales Sommerfest junge Newcomerbands gesucht

Leipzig. Die Vektor-Schule in der Heinrichstraße 9 engagiert sich als gemeinnütziger Verein im Leipziger Osten seit Längerem für die Integration vorwiegend russischstämmiger Familien. Mittlerweile würden in der Stadt rund 10 000 russischsprachige Menschen leben, wie Michaela Wilde von der Schule sagt.

„Gegründet im Jahr 2013, haben wir mit circa 20 Kindern und drei Pädagogen unsere Arbeit begonnen. Aktuell zählen 140 Kinder und 40 Erwachsene zu unseren Mitgliedern, die von gut 20 professionell ausgebildeten und erfahrenen Pädagogen unterrichtet werden“, so Wilde. Ein Schwerpunkt: die Bildungsarbeit für Kinder und Jugendliche, unter anderem in der Kleinkindförderung und Früherziehung, vor allem in sprachlichen, musikalischen, künstlerischen, sportlichen und naturwissenschaftlichen Bereichen. „In Anlehnung etwa an das Konzept der französischen Vorschul-École Maternelle versuchen wir, die Kinder bereits mit zwei Jahren an die Bildung heranzuführen, erleichtern damit auch, im Prozess der Integration in die deutsche Gesellschaft künftig ihren eigenen Weg zu gehen.“

Vektor-Pädagogen und Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Konkret würden 28 Kurse für Kinder und Jugendliche angeboten: Musik, Gesang, Tanz und Ballett, Naturkunde, Sprachunterricht, Vorschul- und Nachhilfekurse. Für Erwachsene gebe es Sprach- und Computerkurse, Tanz, Theater und Fitness. „Mit den Angeboten geben wir russischsprachigen Familien die Möglichkeit, ihre Kultur zu pflegen und sich zugleich mit deutschsprachigen Interessenten auszutauschen“, erklärt Wilde. Immerhin sei das Projekt schon mal 2013 und 2015 für den Sächsischen Integrationspreis nominiert gewesen. Aktuell sollen nun die Freizeitaktivitäten noch etwas ausgebaut werden, sprich eine Bücherstube, Bastel-und Gestaltungsmöglichkeiten entstehen. „Als Verein sehen wir uns als Vermittler zwischen der russischen und deutschen Kultur. Integration wird bei uns tagtäglich gelebt. Unsere Angebote sind für alle offen, unabhängig von Alter und Kulturkreis“, so Wilde.

Derzeit plane man das 2. Interkulturelle/Internationale Sommerfest für den 18. und 19. Juni, wozu alle Messestädter und deren Gäste in den Leipziger Osten eingeladen sind. Für die Abendveranstaltung am 18. Juni würden aber noch Newcomerbands gesucht, die sich mit ihrem Repertoire präsentieren wollen, hieß es.

Näheres unter www.Vektor-Schule.de

08
Mai
2015

Gedenkveranstaltung im russischen Generalkonsulat

 

 Zöglinge der Vektor Schule e.V. pflanzten eine "Flieder des Friedens" bei der Gedenkveranstaltung am 08.05.2015 im russischen Generalkonsulat, zusammen mit dem Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung, dem Generalkonsul der Russischen Föderation Viacheslav Logutov und einem Veteranen des 2. Weltkrieges Efim Replinskij.

[12 3 4  >>